1. Mannschaft: Drei wichtige Punkte zum Rückrundenauftakt - SV Blau-Weiß Dölau vs. SV Eintracht Elster 0:3

  • 19 February 2018 | Chris

Nach einer gefühlten Ewigkeit beendete die Verbandsliga Sachsen-Anhalt am vergangenen Wochenende die Winterpause. Die Zeit der schweißtreibenden Extratrainingseinheiten und Testspiele ist vorbei und unsere Jungs gehen wieder auf Punktejagd. Immer mit dem klaren Ziel des Klassenerhalts vor Augen. Und man hätte kaum besser in die Rückrunde starten können. Im Waldstadion von Dölau ging der Matchplan vom Trainerteam voll auf und so konnte man drei wichtige Punkte an die Elbe entführen. Zwar übernahmen die Hausherren von Beginn an das Kommando, doch die Defensive der Eintracht stand sicher und so schafften sie es über die gesamte Partie hinweg kaum, sich nennenswerte Chancen zu erspielen. Als hochklassig konnte man die Partie von beiden Seiten nicht wirklich bezeichnen, doch die Gäste traten konzentriert und abgeklärt auf und zogen Dölau somit den Zahn. Im Umkehrspiel zeigte man sich hellwach und kam ein ums andere Mal gefährlich vor das Gehäuse von Dölau-Keeper Bellstedt. Durch eine Standardsituation ging Elster nach einer knappen viertel Stunde in Führung. Die Eingabe von T. Körnig verlängerte der am kurzen Pfosten wartende F. Lehmann und im Zentrum vollendete der junge Y. Schüler zum viel umjubelten 1:0. Mit seinem siebten Saisontreffer sorgte er für noch mehr Sicherheit im Elsteraner Spiel und stellte damit den Pausenstand her. Nach dem Seitenwechsel taten sich die Gastgeber sichtlich schwer im Aufbauspiel und so fiel es unseren Jungs nicht schwer, den Kasten sauber zu halten. Die gefährlichsten Offensivaktionen entstanden durch zwei Eckbälle, wo man im Zentrum zu unsortiert war und ein Dölauer Angreifer beide Male unbedrängt zum Kopfball kam. Etwas Zählbares sprang dabei jedoch nicht heraus. Ganz anders auf der Gegenseite. Hier nutzte T. Körnig einen feinen Spielzug, um aus der zweiten Reihe mit einem klasse Abschluss die Führung auf 2:0 auszubauen. Eine viertel Stunde war noch zu gehen und keiner der Anwesenden hatte an diesem Tag das Gefühl, das den Elsteranern dieser Sieg noch zu nehmen ist. Kurz vor Ende der Partie mussten die Gastgeber einen weiteren Rückschlag hinnehmen, als sich Michael Podlipnik schwer am Knie verletzte. Die Blau-Weißen hatten allerdings bereits drei Mal gewechselt und so mussten sie die letzten Minuten mit zehn Mann überstehen. Wir wünschen Michael an dieser Stelle alles Gute und eine schnelle Genesung!! Kurz vor dem Abpfiff durfte auch noch P. Wojciechowski seinen ersten Saisontreffer bejubeln. Eine kurz ausgeführte Ecke brachte B. Witt aus dem Halbfeld hoch in den Strafraum, wo der Pole den Ball unbedrängt ins Eck schieben konnte. Kurz darauf pfiff Schiedsrichter Amin Hamidi die Partie ab und die ersten drei Punkte im Jahr 2018 für die Eintracht waren in Sack und Tüten. Nun gilt es sich auf das kommende Heimspiel gegen den Mitaufsteiger aus Schönebeck vorzubereiten mit dem man sich im Hinspiel beim 1:1-Unentschieden die Punkte teilte.