6. Spieltag: SG Blau-Weiß Nudersdorf – SV Eintracht Elster II 1:2 (1:1)

Erster Auswärtsdreier der Saison

Zum Abschluss der englischen Woche trat unsere Verbandsliga-Reserve die Reise zum „Angstgegner“ nach Nudersdorf an. Der letzte Auswärtssieg unserer Eintracht in Nudersdorf wurde in der Saison 2011/12 eingefahren und liegt somit schon 7 Jahr zurück. Keine leichte Ausgabe also für die Jungs von Trainer Julius Sahr.

Das Spiel begann sehr durchwachsen, was auf Grund des holprigen Untergrunds auch verständlich war. Es war ein hin und her mit vielen langen Bällen. Doch nach 19 Minuten konnte unsere Eintracht durch einen sehenswerten Treffer in Führung gehen. Max Fleck spielte einen gekonnten Pass auf Marcus Gärtner, der den Ball mit dem Rücken zum Tor annahm, sich drehte uns aus gut 25 Metern den Ball mit einem satten Schuss im Tor unterbringen konnte.

Nur 4 Minuten später gab es dann fast den Ausgleich, doch Csaba Juhasz im Tor unserer Eintracht konnte den Ball mit einer Glanzparade klären. In der 39. Spielminute war er dann aber machtlos. Nach einem Einwurf bekam man den Ball nicht konsequent geklärt und so rutschte der Ball an den zweiten Pfosten durch, wo der Angreifer ohne Probleme einnetzen konnte. Dies war dann auch gleichbedeutende mit dem Halbzeitstand.

Nach dem Wiederanpfiff kamen zunächst die Gastgeber besser aus der Kabine. So musste sich Csaba Juhasz in der 57. Spielminute erneut auszeichnen und hielt das 1:1 fest. In der 61. Spielminute hatte man dann die Chance zur Führung. Erneut war es Max Fleck, der mit seiner Flanke diesmal Marcus Finke fand. Dessen Kopfball verpasste nur um wenige Zentimeter das Tor. Mit Anbruch der Schlussviertelstunde wurde Marcus Finke dann kurz vor dem Strafraum gefoult und somit gab es einen Freistoß aus aussichtsreicher Position. Philipp Schönknecht übernahm Verantwortung und schoss das Leder humorlos in den Winkel. Somit führte unsere Eintracht erneut in dieser Partie. Es blieb auch bis zum Schlusspfiff beim 2:1 für Elster.

Endlich der erste Auswärtsdreier der laufenden Saison. Endlich wieder ein Sieg in Nudersdorf. Somit kann man mit 4 Punkten aus 2 Spielen und dem Weiterkommen im Reservepokal positiv auf die englische Woche zurückblicken. Am kommenden Samstag steht dann das nächste Highlight auf dem Programm. Denn am 13.10. wird der SV Glück-Auf Möhlau aus der Landesklasse 5 zum Achtelfinal-Spiel des Kreispokals in Elster zu Gast sein. Anstoß wird wie gewohnt 15 Uhr sein.

 

Aufstellung

Csaba Juhasz – Max Fleck, Alexander Steudte, Philipp Schönknecht, Jonas Scharf – Marcus Glawon (76. Frank Kettmann), Rene Zaddach, Dennis Neu, Christoph Eisler (59. Mihai Dascalescu) – Marcus Finke, Marcus Gärtner

 

Tore

0:1 – Marcus Gärtner (19.)

1:1 – Michael Hartling (39.)

1:2 – Philipp Schönknecht (78.)