AH Lok Dessau - Elster 1:0

Am Freitagabend reisten die Alten Herren der Eintracht in die Muldestadt zu Lok Dessau. Bis eine Stunde vor Abfahrt des Busses von Könnecke Reisen mit Heini stand noch gar nicht fest, ob überhaupt das Spiel stattfinden würde. Denn bis dato hatten sich nur 9 Spieler angemeldet, was sehr traurig war.Mit Hängen und Wirken wurde die Fahrt doch in Angriff genommen, wobei Trainer Günther Malke fürs Tor und Martin Zimmer noch aktiviert werden konnten. Dafür erstmal vielen Dank im Voraus. Mit 11 Mann im Kader war dann klar, dass jeder spielt. Die erste Hälfte war die Eintracht optisch besser, versäumte aber, die sich bietenden Möglichkeiten in Tore umzumünzen. Mehrmals war es Thomas Meier dessen Schüsse immer näher dem Ziel kamen, aber nicht einschlugen. Die größte Chance hatte Jörg Schubotz der mit einem Pass von Thomas Meier frei zum Abschluss kam, doch der Ball klatsche nur an den Posten und zurück ins Feld. Beim Klärungsversuch des Abwehrspielers viel der Ball Martin Zimmer abermals vor die Füße, doch er scheiterte freistehend am Keeper des Gastgebers.

Die Lok spielte auch ordentlich mit, aber man konnte sich nicht entscheidend in Szene setzen. So blieb es torlos bis zur Halbzeit. Nach dem Wechsel änderte sich nicht viel. Die Eintracht hatte mehr Zug nach vorne, aber im entscheidenden Moment war immer noch ein Bein, ein Kopf dazwischen, oder der Tick Präzision fehlte.So kam es am Ende, wie es bei so mancher Partie kommt, die Einen machen den Sack nicht zu, die anderen nutzen die eine, sich bietendene Gelegenheit. So war es Jens Schmidt, der nach einer Flanke per Kopf traf.Leider beendete die zunehmende Dunkelheit diese faire und schön anzusehende Altherrenpartie mit einem glücklichen Sieg des Gastgebers.Am kommenden Freitag beginnt dann für die Eintracht die große Heimspielserie, mit dem Derby Auftakt gegen Grün-Weiß Piesteritz. Beginn im BRALE-SPORT-PARK ist 18.30 Uhr, bis zum Anpfiff sollte der Kader hoffentlich groß genug sein und nicht auf den letzten Drücker zusammengerudert sein!!!