Neuigkeiten vom Nachwuchs 35/17

Dreimal Bitterfeld-Wolfen, einmal Roßlau. So lauteten die Gegner am vergangenen Wochenende für unseren Nachwuchs. In allen Jugendbereichen ging es diesmal sehr eng zu und nicht immer konnte unsere SG den Platz als Sieger verlassen. In der kommenden Woche dürfen dann auch endlich unsere Jüngsten wieder in den Spielbetrieb einsteigen. Am Freitag steht der erste Spieltag der neuen FairPlay-Liga an. Zu Gast im BRALE-Sportpark ist dann die Mannschaft vom FC Victoria Wittenberg. Die Kids würden sich sicherlich über eine „volle Hütte“ freuen. Anstoß ist 17 Uhr!

 

 

A-Jugend:

SV Dessau 05 vs. SG Je/An/El/Za

→ zum Spielbericht

Am 27.08.2017 stand für unsere A-Junioren nach dem Remis in Dessau, das erste Heimspiel der Saison auf dem Programm. Zu Gast war der 1. FC Bitterfeld-Wolfen. Anders als am ersten Spieltag stand dem Trainergespann fast der gesamte Kader zur Verfügung. Daher war die Zielstellung auch ganz klar. Man wollte die 3 Punkte zuhause behalten. Zudem war es das letzte Spiel von Emil Beetz, der sich nun in ein Auslandsjahr begibt. So wollte man dem Kämpfer einen gebührenden Abschied bereiten.

Doch das Spiel begann zunächst nicht so überzeugend für unsere SG. Bereits in der 1. Spielminute sorgte ein langer Ball für Gefahr. Der Innenverteidiger wollte den Stürmer der Gäste in Szene setzten, doch durch den Wind wurde der Ball immer länger. Er setzte vor Tim Rißmann noch einmal auf und anschließend konnte er den Ball gerade noch an die Querlatte lenken. Die folgende Ecke sorgte dann nicht für Gefahr. Die Gäste waren zunächst auf Ballbesitz orientiert und versuchten dann immer wieder mit einem langen Ball für Gefahr zu sorgen. Unsere SG fand zu Beginn gar nicht ins Spiel. Das zeigte dann auch eine Szene in der 7. Spielminute, die das Spiel dann auch entscheiden sollte. Jonathan Michlick spielte einen unnötigen Fehlpass im Aufbauspiel, dann machten es die Bitterfelder schnell und vollendeten zum 0:1. Das Spielgeschehen änderte sich damit kaum. Die Gäste versuchten den Ball in den eigenen Reihen zu halten und bei unserer SG lief wenig zusammen. Aus welchem Grund auch immer schafften sie es nicht an die Leistung in Dessau anzuschließen. Es dauerte gut eine halbe Stunde ehe man die erste Chance für unsere SG verzeichnen konnte und die hatte es in sich. Benjamin Schüler setzte sich über die rechte Seite durch und spielte in den Strafraum. Der Keeper der Bitterfelder griff daneben und Jonathan Hesse eroberte sich den Ball, spielte quer auf Bruno Böhme, der den Ball auf das eigentlich leere Tor nicht unterbrachte. Sein Abschluss war zu schwach, so dass der Torhüter mit den Fingerspitzen noch parieren konnte. Eine Großchance ausgelassen und das wurde kurz vor der Pause dann fast noch bestraft. Ein weiterer Konter der Gäste, doch der Stürmer verfehlte das Tor knapp. Ein Ehrgeiz, kein Kampf und kein Spielwitz, unsere SG verpennte die erste Hälfte komplett.

Im zweiten Spielabschnitt schien die SG den Schalter gefunden zu haben und legte diesen um. Jedoch kann man den zweiten Spielabschnitt schnell zusammenfassen. Man war nun klar Spielbestimmend, brachte den Gast, der nun nur noch auf verwalten spielte, des Öfteren in die Bredouille, aber Chancen waren Mangelware. Immer wenn es in das letzte Angriffsdrittel ging, hatte man wenige Ideen, es fehlte der letzte Pass oder durch einen individuellen Fehler verpasste man die Torchance. Eine nennenswerte Chance konnte man auf beiden Seiten nicht mehr vermelden.

So blieb es bei der bitteren 1:0 Pleite im ersten Heimspiel der Saison. Bitter gerade deswegen, weil man die komplette erste Halbzeit verschlafen hat. Hier wäre definitiv mehr drin gewesen, doch am Ende steht man wieder mit leeren Händen da.

In diesem Sinne möchten wir uns auch hier noch einmal von Emil Beetz verabschieden, der uns sicher mit seinem Kampfgeist und seiner fußballerischen Qualität fehlen wird. Dennoch wünschen wir dir alles Gute und viele neue Erfahrungen.

Am kommenden Sonntag spielt man dann erneut zuhause. Dann wird der TSV Rot-Weiß Zerbst zu Gast auf der Jahnsportanlage sein. Anstoß ist wie gewohnt 11:00 Uhr auf der Jahnsportanlage in Jessen.
(Bericht: Julius Sahr)

 

B-Jugend:

1.FC Bitterfeld-Wolfen vs. SG Je/An/El/Za 1:2

→ zum Spielbericht

Wie schon vergangene Woche, konnte das Trainerteam unserer B-Junioren auch diesen Sonntag gegen den 1. FC Bitterfeld-Wolfen, auf den gesamten Kader zurückgreifen. Mit dem 1. Saisonsieg im Rücken startete man mit viel Schwung in die Partie. Man setzte den Gegner früh unter Druck und erarbeitete sich einige Chancen. Die Gastgeber schienen noch nicht wach zu sein und überließen vorerst unserer SG das Spielgeschehen. In der 5 Minute traf Hechler zum vermeintlichen 0:1. Leider pfiff der Schiedsrichter Abseits. Wenig später sollte es dann aber doch klappen. Nach einem Freistoß von Leon Nagel an der Mittellinie, rutscht der Ball durch zu Paul Habecker und der schiebt den Ball gekonnt durch die Beine des Torhüters zur Führung. Man erarbeitete sich weiterhin Chancen die entweder nicht genutzt wurden oder manchmal zu harmlos im Abschluss waren.

Zunehmend wurde das Spiel ruppiger und die körperlich stärkeren Bitterfelder gingen intensiv in die Zweikämpfe. Dies sah man auch dem Spielfluss und der Spielidee der SG an. Der Ball lief nicht mehr so rund und es wurde zunehmend ein Mittelfeldgeplänkel von beiden Mannschaften daraus.

Lange Zeit gab es kaum nennenswerte Szenen, bis Paul Habecker in der 48. Minute, mit einem langen Ball in die Spitze in Szene gesetzt wurde. Dieser setzte sich gekonnt gegen seinen Gegenspieler durch, behielt anschließend die Übersicht und steckte die Kugel auf Pepe Leder durch, welcher locker ins kurze Eck zum 0:2 einschieben konnte. In der Folge ließ man es etwas ruhiger angehen und spielte nicht mehr mit dem ganz großen Druck nach vorne.

Das sollte sich in der 58.Minute rächen. Nach einigen guten Aktionen der Bitterfelder, kamen sie durch eine Standardaktion zum Anschlusstreffer. Ein Eckball konnte von der Gästeabwehr nicht sauber geklärt werden, was der Bitterfelder Angreifer Niklas Achilles mit einem feinen Kopfball gegen die Laufrichtung des Torhüters ausnutzte.

Den Weckruf verstand unsere SG, spielte nun selbst wieder mutiger nach vorn, erarbeitete sich noch zwei, drei gute Möglichkeiten, welche jedoch keinen Ertrag mehr brachte. Am Ende reichte es dennoch für einen verdienten Auswärtssieg und somit steht unsere B-Jugend nach zwei Spieltagen mit sechs Punkten da und kann sich über einen überaus gelungenen Saisonauftakt freuen.

 

C-Jugend:

SV Germania 08 Roßlau vs. SG Jessen/Annaburg/Elster 2:1

→ zum Spielbericht

Am zweiten Spieltag ging es für unsere Jungs der C-Jugend zur Germania aus Roßlau. Nach der knappen 1:2-Niederlage zum Saisonauftakt, sollten nun die ersten Punkte her. Das machte man auch gleich von Beginn an klar. In einer starken Anfangsphase gelang nach nur drei Minuten die Führung. Die Vorlage von Damon Schüler vollendete Jannik Winter zum 0:1. Die Gastgeber wirkten etwas geschockt, ob des frühen Rückstands und unsere Jungs spielten schwungvoll weiter. Die ersten zwanzig Minuten der Partie gehörten klar den Gästen, lediglich die Torausbeute fehlte. Mit zunehmendem Spielverlauf kam auch Roßlau besser in die Partie und erarbeitete sich einige Tormöglichkeiten, doch Arno Richter, im Tor unserer SG, war stets zur Stelle. Kurz vor dem Halbzeitpfiff musste er sich dann aber doch geschlagen geben, weshalb man mit einem 1:1 in die Pause entschwand. Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Hausherren das Zepter, wodurch sich unsere SG wohl etwas beeindrucken ließ. Dennoch hielten unsere Jungs gegen körperlich deutlich überlegene Roßlauer dagegen und kamen so weiterhin zu nennenswerten Einschussmöglichkeiten. Besonders Eric Schutzsch machte wieder einmal auf sich aufmerksam und zeigte eine starke Leistung. Doch ein weiteres Tor wollte an diesem Tag einfach nicht fallen. Oftmals wollte man es in der Offensive zu schön machen und so wurde es vor dem Tor zu kompliziert oder der Abschluss fehlte gänzlich. Und so kam es wie es kommen musste. Nur wenige Minuten vor dem Abpfiff bekam Roßlau einen Freistoß zugesprochen, der verhängnisvoll werden sollte. Der direkt getretene, stramme Schuss aus der zweiten Reihe ging an Freund und Feind vorbei und landete schlussendlich im Tor unserer SG. In den verbleibenden zwei Spielminuten schaffte man es nicht mehr gefährlich vor das Gehäuse der Gastgeber und so musste sich das Team um das Trainergespann Schüler/Heinke erneut knapp mit 2:1 geschlagen geben.

 

D-Jugend:

SG Jessen/Annaburg/Elster vs. 1. FC Bitterfeld-Wolfen 2:3

→ zum Spielbericht

Zum zweiten Spieltag der Landesliga erwartete unsere D-Jugend den 1. FC Bitterfeld-Wolfen im heimischen BRALE-Sportpark. Man hatte großen Respekt vor den Gästen, wollte aber nach dem Auftaktsieg in Sandersdorf zeigen, dass man sich in der Liga nicht zu verstecken braucht. Die Partie begann verheißungsvoll für unsere Jungs. Man hatte von Beginn an mehr vom Spiel, die Muldestädter waren darauf bedacht in der Defensive sicher zu stehen und bei Ballgewinn mit einem schnellen Umschaltspiel Nadelstiche zu setzen. So erspielten sich die Gastgeber ein optisches Übergewicht, mussten jedoch im Umkehrspiel immer auf der Hut vor schnellen Gegenstößen sein. Es entwickelte sich ein sehr ansehnliches U13-Spiel, mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Bis zum Pausentee hielten jedoch die Keeper beider Teams ihre Tore sauber und so wechselte man mit einem torlosen Remis die Seiten. Im zweiten Abschnitt ließen unsere Jungs die Zügel etwas schleifen, was die Gäste sofort erkannten. Nach drei individuellen Fehlern im Aufbauspiel stand es plötzlich 0:3. Fassungslos schauten sich die Jungs an, konnten nicht glauben, dass sie nach einer bislang so guten Partie auf einmal so hoch zurücklagen. Doch anstatt die Köpfe hängen zu lassen zeigten sie entschlossen, dass sie an sich glauben. Die kurze Schwächephase war vorüber und man übernahm wieder das Zepter. Trotz des Rückstands war man wieder Herr im Haus und die Jungs kämpften bis zum Umfallen. Sie schmissen nun alles nach vorne, was den Gästen bei Ballgewinn natürlich Räume eröffnete. Ein ums andere Mal tauchten sie nach langen Bällen in die Spitze allein vor dem Tor unserer SG auf, doch Silas Will im Kasten machte eine fantastische Partie und konnte einen höheren Rückstand immer wieder verhindern. Als alle dachten das die Partie gelaufen sei, wurde es noch einmal spannend. In der 57. Minute traf Niclas Jahn nach einer Ecke, zum viel umjubelten 1:3, ehe nur eine Minute später ein scharf getretener Freistoß von Till Richter durch Moritz Donath zum Anschlusstreffer verwertet wurde. Zwei Minuten waren noch auf der Uhr und die Jungs versuchten noch einmal alles. Am Ende sollte es jedoch nicht mehr für einen Punktgewinn reichen. Nichts desto trotz können die Jungs stolz auf die gezeigte Leistung und vor allem auf die bewiesene Moral sein, die sie an diesem Tag zeigten. Ein Punkt hätten sie sicher mindestens verdient gehabt, doch heute musste man lernen, dass in der Landesliga bereits kleine Fehler schnell bestraft werden.

 

F-Jugend:

SV Eintracht Elster

 

Sommerpause

 

 

 

Nachwuchspartien:                      

F-Junioren:

 

 

Sommerpause

SV Eintracht Elster

 

01.09.2017 (Kreisliga)

SV Eintracht Elster vs. FC Victoria Wittenberg

 

D-Junioren:

 

 

27.08.2017 (Landesliga)

SG Jessen/Annaburg/Elster vs. 1. FC Bitterfeld-Wolfen

2:3

03.09.2017 (Landesliga)

SG Jessen/Annaburg/Elster vs. SV Germania 08 Roßlau

 

C-Junioren:

 

 

27.08.2017 (Landesliga)

SV Germania 08 Roßlau vs. SG Jessen/Annaburg/Elster

2:1

02.09.2017 (Landesliga)

SG Jessen/Annaburg/Elster vs. Spg. Zörbig/Fuhnekicker

 

B-Junioren:

 

 

27.08.2017 (Landesliga)

1. FC Bitterfeld-Wolfen – SG Je/An/El/Za

1:2

10.09.2017 (Landesliga)

SG Jessen/Annaburg/Elster/Zahna vs. TuS Kochstedt

 

A-Junioren:

 

 

27.08.2017 (Landesliga)

SG Je/An/El/Za vs. 1. FC Bitterfeld-Wolfen

0:1

03.09.2017 (Landesliga)

SG Je/An/El/Za vs. TSV Rot-Weiß Zerbst