Wichtiger Dreier

Am vergangenen Sonntag konnte unsere Eintracht drei wichtige Punkte verbuchen. Man setzte sich beim Haldensleber SC mit 1:0 durch, damit blieb man auf Platz fünf. Es war ein sehr umkämpftes Spiel in dem sehr viele Zweikämpfe geführt worden. In der ersten Hälfte kamen die Gastgeber zu zwei Möglichkeiten, die sie aber nicht nutzen konnten. Dabei durfte sich M. Heidel im Tor einmal auszeichnen. Für die Eintracht hat Y. Schüler die beste Möglichkeit, aber scheiterte am Torhüter. So blieb es zur Pause beim 0:0. Nach der Pause ändert sich das Bild erstmal nicht. Dies änderte sich nach dann in der 59. Minute. Nach einer Eingabe von L. Könnecke lief Y. Schüler ordentlich ein und vollendete zur Führung.

Danach versuchte Haldensleben alles um den Ausgleich zu erzielen und drückte die Eintracht in ihre Hälfte. Aber die Eintracht Jungs kamen ab zu noch zu Kontern. Bei einem dieser wurde Y. Schüler im Strafraum gefoult und es gab Elfmeter. Den fälligen Strafstoß vergab E. Clemens, in dem er am Torhüter scheiterte. Den Nachschuss setzte er dann an die Latte, so blieb es beim 1:0. Also musste man weiter zittern und M. Heidel musste noch zweimal sein ganzes Können zeigen. Aber am Ende erkämpfte man sich den Sieg und nahm drei wichtige Punkte mit auf die Heimreise.
Nun wartet am kommenden Freitag im Brale-Sportpark der Tabellenzweite von BSV Halle-Ammendorf, Anpfiff ist 19:15 Uhr.

Aufstellung:
M. Heidel-H. Bormann, K. Schüler, P. Wojciechowski, D. Kühnast- B. Witt, E. Clemens- P. Schultz (90. R. Franke), L. Könnecke- Y. Schüler, K. Schramm (90. A. Steudte)