2. Mannschaft

Elster II - Victoria Wittenberg 1 : 4 - (1 : 2)

Am 2. Spieltag begrüßte unsere 2.Männermannschaft den Liganeuling von Victoria Wittenberg, im BRALE-Sportpark. In den ersten 10. Spielminuten tasteten sich beide Mannschaften noch ab, bevor Stefan Bannert in der 14. Minute das 1:0, per Fernschuss erzielte. Bereits 3 Minuten später jubelten die Gäste über den Ausgleich. Lars Mucke wurde im Strafraum frei gespielt und schob problemlos ein. Im weiteren Verlauf gab es Chancen auf beiden Seite. Vor der Halbzeit gelang es Victoria aber in Führung zu gehen. Einen schönen Spielzug schloss Andreas Thöner zur 2:1 Führung, in der 41 Minute, ab. Nach der Halbzeitpause war es wieder ein offenes Spiel und beide Mannschaften ließen kaum Torchancen zu. In der 65. Minute sah Max Fleck nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte.

2:1 Erfolg im Auftaktderby gegen Zahna

Nicht gerade glücklich wirkte Trainer Goblirsch nach Abpfiff des Spieles Elster II gegen Zahna, lediglich das die drei Punkte in Elster geblieben sind war das positive an diesem Spiel. Die Mannschaft hatte ihr Potenzial nie abrufen können, denn das eigene Spiel wurde von Abspiel- und Stockfehlern, als auch durch ein monotones Tempo geprägt. In den ersten Minuten tasteten sich beide Teams ab und das Spiel war durch den Spielaufbau unserer Mannschaft geprägt. Es dauerte bis zur 14. Spielminute, als Marcus Finke von Michael Zwade angespielt wird und im Strafraum quer auf Fabian Schlüter legt, der zum 1:0 einschiebt. Bis zur Halbzeitpause hatten beiden Mannschaften nur noch wenige Torchancen.

20 Tore in beiden Testspielen + Erste siegt klar + Zweite verliert klar

In den ersten Testspielen hieß das Endergebnis beidesmal 8:2. Dabei ging unsere erste Mannschaft als Sieger vom Platz, unsere zweite Mannschaft muss mit einer deutlichen Niederlage leben. Im Testspiel gegen den ESV Lok Dessau schickte das Trainerduo Klier/ Stache gleich alle Neuzugänge auf den Platz. Neben Körnig, Lehmann, Hinkelmann und Wojciechowski stand auch der vierte neue Spieler Tony Matthias von Anfang an auf dem Feld. Spielerisch setze die Mannschaft, nach der schweren Trainingswoche, die vorgegebenen Aufgaben gut um. In der 10.Minute konnte Hinkelmann einen Elfmeter nach Foul an Witt zum 1:0 verwandeln. Nur 4. Minuten später gab es ein paar Abstimmungsprobleme in der Abwehr und die Lok kam zum 1:1.

Seiten