C-Junioren

Am Ende fehlt die Kraft um die Sensation zu schaffen

Am 21.11.2015 stand für unsere SG das Landespokal Viertelfinalspiel gegen den SV Dessau 05 auf dem Plan. Bei nasskaltem Wetter im Annaburger Waldstadion ging es pünktlich halb Zwölf los. Und die Gäste aus Dessau starteten auch wie erwartet sehr druckvoll. In den ersten 10 Minuten hatten die Schützlinge vom Trainergespann Sahr/Kettmann einen ordentlichen Sack voll Arbeit. Doch die Viererkette um den Abwehrchef Oliver Groschup hat diese gut bewältigt und so musste nicht einmal Torhüter Jannik Krüger in das Geschehen eingreifen. Nach den ersten druckvollen 10 Minuten konnte man auch selbst für ein paar Entlastungsangriffe sorgen. Dennoch blieb der Favorit aus der Verbandsliga gefährlich. Nach einem Freistoß in der 23.

C-Junioren - Drei Punkte aus Roßlau entführt

Julius Sahr - Am vergangenen Sonntag ging es für unsere C-Junioren nach gut 3 wöchiger Spielpause wieder weiter im Ligageschehen. Hierfür mussten die Schützlinge vom Trainergespann Sahr/Kettmann zum letzten Auswärtsspiel der Hinrunde nach Roßlau reisen. Laut der Tabellenkonstellation hätte man davon ausgehen können das dies ein leichtes Spiel für unsere SG werden würde, doch es zeigte sich anders. Die Gäste legten los wie die Feuerwehr. In der 1. Spielminute gelang der Ball nach einem Einwurf von Martin Kase zu Jonathan Hesse und von dort zu Dustin Rehahn, welcher einen Schritt schneller als der Keeper war und zum 0:1 für unsere SG per Kopf verwandelte. Und die Jungs machten sofort weiter Druck und wurden dafür in der 5. Spielminute belohnt.

Debakel im Topspiel – Erste Niederlage der Saison

Am 11.10.2015 stand für unsere C-Junioren das Auswärtsspiel in Reppichau auf dem Plan. Die Ausgangslage für ein echtes Topspiel war gegeben. Beide Mannschaften standen Punktgleich auf den ersten beiden Plätzen der Tabelle, nur auf Grund des besseren Torverhältnisses ging die SG Reppichau als Tabellenführer in die Partie. Bei winterlichen Temperaturen legten die Gastgeber gleich los wie die Feuerwehr. Nach einem Fernschuss und einen Patzer von Jannik Krüger nach 4 gespielten Minuten staubte der Stürmer der Hausherren ab. Und es ging auch sofort weiter mit der Vorstellung der Gastgeber. Weitere 4 Minuten später setzte sich der Mittelfeldmann durch und konnte mit 2 einfachen Hacken das 2. Tor erzielen. Den ersten Schuss unserer SG konnte man erst in der 13. Spielminute sehen.

Seiten