Fussball

Gerechtes Unentschieden im Topspiel

David Kretschmann -  Am letzten Sonntag hatte unsere A-Jugend nun endlich einen richtigen Gradmesser. Zu Gast war der Tabellenführer aus Halle die Mannschaft Turbine Halle. Das Spitzenspiel musste unter der Woche um verlegt werden da die Plätze in Jessen auf Grund des andauernden Regens nicht bespielbar waren so fand die Partie im Annaburger Waldstadion unter top Vorrausetzungen statt. Bei herrlichen Wetter mit frischer Brise und einen tadellosen Platz wurde das Spitzenspiel angepfiffen. Unsere SG legte los als gab es kein Morgen mehr und Halle wusste gar nicht was ihnen geschah. Jessen in den ersten Minuten mit deutlicher Überlegenheit und Taktisch gut agierend konnte man Halle den Schneid abkaufen. In der 11.

Altherren schlagen Annaberg 4:0

Jörg Schubotz - Am Freitag Abend kam es im BRALE-SPORT - PARK zum Derby gegen Grün-Weiß Annaburg. Da beide Mannschaften gut besetzt waren, ging es über die volle Distanz. Im ersten Spielabschnitt tat sich die Eintracht schwer. Zwar kombinierte man bis zur Strafraumgrenze ordentlich, ab dort fehlte meist die zündende Idee. So blieb es bei Schußchancen, die Beute des Annaburger Keepers wurden oder vorbei gingen. Auch stellte Annaburg geschickt die Räume zu. Mit zunehmender Spielzeit fiel der Eintracht immer weniger ein und so plätscherte das Spiel dem Halbzeitpfiff entgegen. Nach der Pause änderte sich am Spielverlauf vorerst nichts. Elster blieb geduldig und wurde nach einer Stunde mit der Führung durch Dirk Stanitz belohnt.

Debakel im Topspiel – Erste Niederlage der Saison

Am 11.10.2015 stand für unsere C-Junioren das Auswärtsspiel in Reppichau auf dem Plan. Die Ausgangslage für ein echtes Topspiel war gegeben. Beide Mannschaften standen Punktgleich auf den ersten beiden Plätzen der Tabelle, nur auf Grund des besseren Torverhältnisses ging die SG Reppichau als Tabellenführer in die Partie. Bei winterlichen Temperaturen legten die Gastgeber gleich los wie die Feuerwehr. Nach einem Fernschuss und einen Patzer von Jannik Krüger nach 4 gespielten Minuten staubte der Stürmer der Hausherren ab. Und es ging auch sofort weiter mit der Vorstellung der Gastgeber. Weitere 4 Minuten später setzte sich der Mittelfeldmann durch und konnte mit 2 einfachen Hacken das 2. Tor erzielen. Den ersten Schuss unserer SG konnte man erst in der 13. Spielminute sehen.

Seiten