Haldensleben

Dreier in Unterzahl

Am Samstag konnte die Eintracht in Unterzahl drei wichtige Punkte in der noch jungen Saison einfahren. Man setzte sich im Brale-Sportpark mit 2:0 gegen den Haldenslebener SC durch.
Die erste Schrecksekunde gab es schon nach 11 Minuten im Spiel.
P. Wojciechowski rutschte bei einem Rückpass aus und konnte sich dann nur noch mit einem Foul helfen. Dies bedeutete als letzter Mann die rote Karte. Nun ging also zu zehnt weiter gegen eine Mannschaft die unbedingt die ersten Punkte einsammeln wollte in der Saison. Man fand sich nach den Umstellungen aber sofort zurecht und lies eigentlich keine nennenswerten Chancen zu. Eine offensiv in der 30 Minute führte dann zur Führung. B. Witt spielt den Ball in den Lauf von Y. Schüler der eine super Eingabe von der Grundlinie zu K. Schramm brachte. Dieser nahm den Ball direkt und versenkte ihn zur Führung im Tor. Kurze Zeit später gewann A. Schmidt den Ball und ging alleine auf den Torhüter, schob den Ball aber am Tor vorbei.
So ging es mit einer 1:0 Führung in die Kabine.

3.Spieltag

Nachdem man am vergangenen Wochenende bei einer Spitzenmannschaft in letzter Sekunde verlor, ist nun ein ganz anderes Kaliber zu Gast im Brale Sportpark.
Mit dem Haldenslebener SC kommt eine sehr aggressiv aber auch eine sehr disziplinierte Mannschaft nach Elster. In der letzten Saison konnte man zwar vier Punkte gegen die Haldenslebener holen, aber diese waren schwer erkämpft. Sie werden auch nach den zwei Auftaktniederlagen versuchen zu Punkten, da sie ja einen Fehlstart vermeiden möchten.

1. Mannschaft: Drei weitere Punkte in Richtung Klassenerhalt - SV Eintracht Elster vs. Haldensleber SC 1:0

Mit einem knappen 1:0-Erfolg konnte sich unser VL-Team am vergangenen Wochenende die Punkte 26,27 und 28 sichern. Doch gegen gut aufgelegte Haldensleber tat man sich lange Zeit schwer. Im ersten Durchgang sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie, bei denen beide Mannschaften bemüht waren, den Gegner vom Tor fernzuhalten. Chancen waren folgerichtig Mangelware und so ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause.

Seiten