Reservepokal

Traum von der Titelverteidigung lebt weiter – Reserve steht im Finale

Am vergangenen Wochenende war wieder Pokalwochenende im Kreis Wittenberg angesagt. Unsere Reserve trat somit die Reise nach Kemberg zur Landesklassenreserve vom SV Rot-Weiß Kemberg an. Als Titelverteidiger war klar das man in diesem Spiel gewinnen wollte und erneut ins Finale des Reservepokals einziehen wollte. Das nun langsam einsetzende winterliche Wetter zeigte auch bei unserer Mannschaft Wirkung, doch trotz einiger krankheitsbedingter Ausfälle hatte man eine gute Truppe für dieses Spiel parat.

Unsere Eintracht übernahm sofort das Zepter und bestimmte das Spielgeschehen. Der Gastgeber spielte erwartungsgemäß sehr tief und machte, dass ohne hin schon kleines Spielfeld noch enger. So war es schwierig für die Sahr-Elf dort die Lücken zu finden. In der 11. Spielminute fand man sie dann aber. Nach einem Ballgewinn von Alexander Steudte schaltete man blitzschnell um. Er steckte den Ball auf Marcus Gärtner durch, der es mit einem Lupfer versuchte und das Tor so verfehlte. Hier wäre eine einfachere Lösung sicher besser gewesen.

Achtelfinale Reservepokal: SV Grün-Weiß Annaburg II – SV Eintracht Elster II 1:11 (0:6)

Mit Kantersieg in die nächste Runde

 

Am Tag der deutschen Einheit stand für unsere Zweite das Achtelfinalspiel im Reservepokal auf dem Plan. So kam es bereits in der ersten Runde zum Aufeinandertreffen der letztjährigen Finalisten: unserer Eintracht und dem Sportverein aus Annaburg.

Unsere Eintracht wurde der Favoritenrolle sofort gerecht und konnte bereits nach knapp 10 Minuten, durch einen Doppelpack von Marcus Gärtner mit 2:0 in Führung gehen. In der 13. Spielminute schwächten sich die Hausherren dann auch noch zusätzlich. Nach einem schönen Spielzug foulte der Annaburger Verteidiger Marcus Gärtner und es gab folgerichtig Freistoß. Da der Verteidiger der letzte Mann war, blieb dem Unparteiischen nichts anderes übrig als die Rote Karte zu zeigen.

Wir sind Pokalsieger

Es war Samstag 14:50 Uhr als Schiedsrichter Marcus Förster das Finale des Reservepokals im KFV Wittenberg abpfiff und mit diesem Pfiff kannte die Freude bei unserer Eintracht kein Halten mehr. Mit einem 4:1 Erfolg gegen Annaburg sicherte man sich den Kreispokaltitel in dieser Spielzeit und krönte damit die gute Kreisoberliga Saison. Die Tore für unsere Eintracht erzielten 1:0 Eisler, Christoph (44.), 2:0 Könnecke, Lucas (50.) 3:0 Schönknecht, Philipp (60.) und 4:1 Biedermann, Steve (83.).

Seiten