Aktuelle Vereinsmeldungen

Hallenkreismeisterschaften Nachwuchs

  • 10 December 2018 | Chris

Am vergangenen Wochenende standen für unsere Nachwuchsteams die Hallenkreismeisterschaften auf dem Programm und unsere Nachwuchsteams können auf ein erfolgreiches Wochenende zurück blicken.

Am Samstag konnte sich unsere B-Jugend in Jessen zum Hallenkreismeister 2018/2019 krönen. Ab 13 Uhr spielte man in der Elsterstadt im Jeder-gegen-Jeden Modus um den Titel und die Jungs von Trainer Sascha Kotte meisterten ihre Herausforderungen mit Bravour und durften am Ende den Pokal in die Höhe strecken. Nach fünf Spielen stand man ohne Punktverlust auf Platz 1!

6 Alutreffer und 3 Punkte

Am vergangenen Samstag konnte unser Team aus dem Brale-Sportpark endlich wieder drei Punkte einsammeln. Man erzielte im letzten Heimspiel einen 3:1 Sieg gegen Fortuna Magdeburg.
Dieser war am Ende auch in der Höhe verdient und bei etwas mehr Glück hätte er auch noch höher ausfallen können.
Fortuna hatte im Spiel die erste gute Möglichkeit, diese vereitelte M. Heidel aber. In der 16. Minute viel dann nach einer schönen Kombination das 1:0 durch K. Schramm. In der 26. Minute nutzten die Gäste dann eine Standardsituation und kamen zum 1:1. Unser Team scheiterte dann noch einige Male am guten Torhüter der Gäste, so ging es mit 1:1 in die Pause.

Kantersieg für unsere Reserve

Am Vortag des 1. Advent stand für unsere Reserve der 11. Spieltag der Kreisoberliga auf dem Plan. Zu Gast im heimischen BRALE-Sportpark war der Tabellenelfte, der Mühlanger SV. In den letzten Jahren tat man sich gegen diesen Gegner immer schwer, doch mit der aktuellen Serie im Rücken, wollte man eine engagierte Leistung auf dem Platz bringen und den nächsten Heimsieg einfahren.

Die Partie begann auch sehr vielversprechend. Bereits nach 7 Minuten konnte man mit einem Spielzug über Rene Zaddach, Felix Röder den Ball zu Marcus Finke bringen, der problemlos zur Führung einnetzte. Direkt in der 13. Spielminute setzte man dann nach. Felix Röder steckte den Ball erneut auf Marcus Finke durch, der auf 2:0 stellte. Nur 2 Minuten später legte man dann weiter nach. Nach einem Dribbling von Dennis Neu kam der Ball zu Marcus Finke, der diesmal quer auf Marcus Gärtner legte, der auf 3:0 hochschraubte. In der 20. Spielminute bedankte sich Marcus Gärtner dann und legte für Finke auf, der mit seinem 3. Tagestreffer auf 4:0 stellte. Nach einer guten halben Stunde konnte man dann sogar noch auf 5:0 erhöhen. Nach einem starken Pass von Max Fleck auf Marcus Finke, legte dieser auf Felix Röder quer, welcher ohne Probleme das Tor traf. So ging es dann auch in die Halbzeit.

Letztes Heimspiel des Jahres 2018

Am kommenden Samstag empfängt unsere Eintracht, wie schon in der vergangenen Saison, die Fortuna aus Magdeburg.
Im letzten Spieljahr konnte man das Spiel auf schneebedeckten Untergrund 2:0 für sich entscheiden. Dieses Jahr sieht es zwar nicht nach einem Spiel im Schnee aus, die drei Punkte sollten allerdings im Brale-Sportpark bleiben.
Dies wird aber kein leichtes Unterfangen, da die Gäste in den vergangenen Wochen fleißig Punkte gesammelt haben und sich bis auf Platz 8 hochgearbeitet haben. Also sollte man bei der Eintracht gewarnt sein. Nach dem Unentschieden beim 1. FC Bitterfeld-Wolfen möchte sich das Team mit einem Erfolgserlebnis von sein Fans verabschieden.

Serien auf dem Prüfstand – Mühlanger kommt zum letzten Heimspiel der Hinrunde

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und auch die diesjährige Hinrunde der Kreisoberliga befindet sich auf der Zielgeraden. Zum Vorletzten Spieltag und damit letzten Heimspiel der Hinrunde wird unsere Verbandsligareserve am Samstag den Mühlanger SV empfangen.

Schaut man auf die Tabelle sollten die Fronten klar geklärt sein. 11 Punkte trennt die beiden Mannschaften, denn der Tabellenelfte ist zu Gast beim Tabellenfünften. Doch es sollte Vorsicht geboten sein. Auch in der vergangenen Saison lag die Favoritenrolle klar bei unserer Eintracht doch in beiden Partien tat man sich schwer. Eine Partie konnte man durch zwei sehr späte Tore mit 2:0 gewinnen, im Heimspiel kam man trotz früher Führung nicht über ein 1:0 Sieg hinaus. Auch in dieser Saison zeigen die heutigen Gäste wieder, dass sie nicht als Laufkundschaft abgestempelt werden können. Einige Favoriten bissen sich am Mühlanger SV bereits die Zähne aus. So verloren sie zum Beispiel im Kreispokal gegen den haushohen Favoriten Grün-Weiß Piesteritz aus der Landesliga nur mit 2:0. Die Tore fielen hierbei erst in den letzten 10 Minuten. Unsere Eintracht sollte also gewarnt sein.

Ein Punkt nach Chancenwucher und Glück

Am Ende musste man bei der Eintracht mit einem Punkt leben aus dem Spiel gegen den 1.FC Bitterfeld/Wolfen. Das Spiel endete nach 90. Minuten 0:0 und danach sah es eigentlich gar nicht aus.
In den ersten zwanzig Minuten müssen eigentlich schon auf beide Seiten Tore fallen. Für die Eintracht vergeben K. Schramm und Y. Schüler gleich drei Chancen im eins gegen eins gegen dem Torhüter des Gastgebers. Auf der anderen Seite waren die Bitterfeld ebenfalls gefährlich, bei ihnen fehlt es dann aber meistens am letzten Pass oder man verfehlte das Tor. Nach den 20 Minuten war es eine ausgeglichene Partie, in der unser Team Schwächen im Aufbauspiel zeigte die es in den letzten Tagen nicht gab. Es gab aber bis zur Halbzeit nix zählbares auf der Anzeigetafel.
In der zweiten Halbzeit gab es dann gleich die nächste Chance für die Eintracht. Diesmal war der Querbalken im Weg nach einem Schuss von K. Schramm. Bitterfeld kam in der zweiten Halbzeit offensiv kaum noch zu Zuge und probierte es mit Fernschüssen.

Traum von der Titelverteidigung lebt weiter – Reserve steht im Finale

Am vergangenen Wochenende war wieder Pokalwochenende im Kreis Wittenberg angesagt. Unsere Reserve trat somit die Reise nach Kemberg zur Landesklassenreserve vom SV Rot-Weiß Kemberg an. Als Titelverteidiger war klar das man in diesem Spiel gewinnen wollte und erneut ins Finale des Reservepokals einziehen wollte. Das nun langsam einsetzende winterliche Wetter zeigte auch bei unserer Mannschaft Wirkung, doch trotz einiger krankheitsbedingter Ausfälle hatte man eine gute Truppe für dieses Spiel parat.

Unsere Eintracht übernahm sofort das Zepter und bestimmte das Spielgeschehen. Der Gastgeber spielte erwartungsgemäß sehr tief und machte, dass ohne hin schon kleines Spielfeld noch enger. So war es schwierig für die Sahr-Elf dort die Lücken zu finden. In der 11. Spielminute fand man sie dann aber. Nach einem Ballgewinn von Alexander Steudte schaltete man blitzschnell um. Er steckte den Ball auf Marcus Gärtner durch, der es mit einem Lupfer versuchte und das Tor so verfehlte. Hier wäre eine einfachere Lösung sicher besser gewesen.

Auswärts in Kemberg

Am Freitagabend reisten die Alten Herren der Eintracht nach Kemberg, um ihr letztes Spiel der Saison 2018 gegen die Rot-Weißen zu bestreiten. Am Ende hielt man in einem fairen, hochklassigen Altherrenspiel mit 4:2 die Oberhand. Von Beginn an gingen beide Mannschaften konzentriert zu Werke. Der Gastgeber stand kompakt in der Abwehr und wollte nicht in Rückstand geraten und dadurch viel es der Eintracht schwer, die passende Lücke in der Wand zu finden. Da die Gäste ebenfalls hinten nicht's anbrennen ließen, fand die Anfangsphase zwischen den Strafräumen statt. Mit zunehmender Spielzeit investierte die Eintracht immer mehr in ihre Angriffsbemühungen und Jörg Schubotz fand die erste Lücke, als er einen Pass in die Tiefe auf Martin Zimmer spielte. Doch er blieb leider nicht eiskalt vor dem Tor und schoss links daneben. Wenig später ergab sich eine Parallele, diesmal war Steffen Hiob der Passgeber.Es war aber dann nur eine Frage der Zeit und Tobias Klier machte es dann besser, als er von Mario Große freigespielt wurde, Haken nach links und Schuss rechts unten in die Maschen.