Aktuelle Vereinsmeldungen

C-Junioren: Deutlicher Sieg, aber nicht überzeugend - SG Jessen/Annaburg/Elster vs. 1. FC Eintracht Köthen 8:0 (5:0)

  • 13 November 2018 | Chris

Nicht schön, aber erfolgreich. So hieß das Motto unserer 2. Männermannschaft in der vergangenen Spielzeit. Und so könnte man auch die Partie unserer C-Junioren, um Trainerteam Enrico Schüler und Uwe Heinke, am vergangenen Sonntag auf der Jahnsportanlage in Jessen beschreiben. Trotz eines klaren Ergebnisses, waren die Übungsleiter mit der Leistung ihrer Schützlinge bei Weitem nicht zufrieden. Gegen den Tabellenvorletzten, 1. FC Eintracht Köthen, ließen sie alles vermissen, was einen Tabellenführer ausmacht. Einstellung, Einsatzbereitschaft, Konzentration, Spielwitz – kaum etwas davon war an diesem Vormittag von unserer SG zu sehen. Dass es am Ende dennoch zum deutlichen 8:0-Erfolg reichte, verdankte man einigen Geistesblitzen, die sofort für Torgefahr sorgten.

Heimspiel gegen den Spitzenreiter

Am Samstag kommt es im Brale-Sportpark zum Spitzenspiel Vierter gegen Erster oder anders gesagt unsere Eintracht gegen Romonta Amsdorf. Romonta kommt mit einer Siegesserie von acht Spielen am Stück in den Brale-Sportpark. Sie werden natürlich versuchen diese auszubauen, um ihre komfortable Position an der Spitze zu behalten. Aber auch unsere Eintracht hat etwas vorzuweisen. Sie ist ebenfalls seit fünf Spielen ungeschlagen und hat in dieser Saison zuhause noch keine Niederlage kassiert. Diese gab es im Übrigen im letzten aufeinandertreffen der beiden Mannschaften, seitdem ist die Eintracht zuhause ungeschlagen. Nun möchte unsere Jungs natürlich diese Serie fortsetzen, dies wird aber gegen den Staffelfavoriten eine sehr schwere Aufgabe.

Vorbericht 10. Spieltag Kreisoberliga

Das Vorspiel vor dem Verbandsliga-Spitzenspiel unserer Ersten gegen den 1. FC Romonta Amsdorf, bestreitet unsere Reserve gegen die SG Pratau/Eutzsch. So wartet auf die Jungs von Trainer Julius Sahr ein richtungsweisendes Spiel. Beide Mannschaften stehen mit aktuell 15 Punkten im Tabellenmittelfeld und könnten mit einem Sieg weiter Anschluss an das obere Tabellendrittel halten. Der Verlierer würde etwas Boden verlieren und somit ist klar das es für beide Mannschaften nur um den Sieg gehen kann. Bisher ist unsere Reserve zuhause noch ungeschlagen und man möchte natürlich alles daran setzen dies auch weiterzuführen. Seit 11 Spielen ist man mittlerweile ungeschlagen und man kann so mit breiter Brust in dieses schwere Spiel gehen. Die Gäste sind keinesfalls zu unterschätzen.

Zufrieden mit Punkteteilung

Am vergangenen Wochenende war unsere Eintracht zu Gast bei Blau-Weiß Dölau und konnte am Ende einen Punkt mit auf die Heimreise nehmen. Am Ende der Partie stand es 2:2 gegen Heimstarke Dölauer.
Da man vier Stammkräfte ersetzen musste kann man am Ende mit dem Punkt leben, auch wenn mit dem letzten Angriff auch mehr möglich gewesen wäre.
Dabei fing die Partie nicht gut an für unser Team. Nach einem hohen Ball in den Strafraum stoppt H. Bormann seinen Gegenspieler per Foul. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Gastgeber sicher zur 1:0 (5. Minute) Führung. Danach brauchte die Eintracht ein paar Minuten um ins Spiel zu finden. In der 20. Minute war es dann soweit, nach Foul an R. Franke gab es ebenfalls Elfmeter für die Eintracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte R. Franke selbst zum 1:1. Dölau kam aber wieder zurück und übernahm auch das Spiel in den nächsten Minuten. In der 32. Minute gingen sie dann erneut in Führung. Einen Stellungsfehler in der Abwehr kann M. Heidel erst noch ausbügeln, aber gegen den Nachschuss war machtlos. So wurde beim Stand von 2:1 die Seiten getauscht.

Englische Woche erfolgreich abgeschlossen

8. Spieltag (27.10.2018): SV Eintracht Elster II – SG Grün-Weiß Pretzsch 3:0 (1:0)

Zum Start der englischen Woche war die SG Grün-Weiß Pretzsch zu Gast im Brale-Sportpark. Unsere Reserve wollte nach dem doch ehr überraschend deutlichen Sieg gegen den SV Seegrehna direkt nachlegen, um der Spitzengruppe der Liga weiter Druck zu machen. Die Partie begann auch sehr vielversprechend, sodass man bereits in der 5. Spielminute mit 1:0 in Führung gehen konnte. Ein schöner Spielzug über Marcus Glawon, Jonas Scharf, Oskar Burmeister und schlussendlich Marcus Gärtner, der das Tor erzielen konnte, führte zum Erfolg. In der Folge verlachte der Spielverlauf etwas und man investierte zu wenig um ein weiteres Tor nachzulegen. Man ließ aber auch in der Defensive nichts anbrennen, sodass das Spiel dahinplätscherte. Nach dem Seitenwechsel kam man mit mehr Druck aus der Kabine. So konnte man sich wieder gute Chancen herausspielen und auch in der 67. Minute mit dem 2:0 nachlegen. Nach einem Solodribbling von Pawel Wojciechowski verwertete Marcus Gärtner die Flanke zum Tor. In der Schlussminute konnte man dann noch auf 3:0 erhöhen. Nach einem Foul an Oskar Burmeister im Strafraum, verwandelte Philipp Schönknecht sicher zum 3:0 Endstand.

Alte Herren: Heimsieg gegen Dessau - SV Eintracht Elster vs. Stahlbau Dessau 3:2 (0:1)

  • 5 November 2018 | Chris
Am Freitag Abend kam mit Stahlbau Dessau eine der spielstärksten Gegner der Eintracht in den Brale-Sport-Park.
Dies bewiesen die Gäste aus der Muldestadt auch über die gesamte Spieldauer. 
 
Die ersten guten Ansätze zeigte der Gastgeber, doch stellte man sich bei der Chancenverwertung zu umständlich an.

3:0 Erfolg in Arnstedt

Am vergangenen Samstag konnte die Eintracht einen 3:0 Erfolg feiern bei Edelweiß Arnstedt. In einem in der ersten Halbzeit sehr schlechten Fußballspiel, ging die Eintracht schon in der vierten Minute in Führung. Das 1:0 erzielten die Arnstedter per Kopf. Bei einem Rückspiel kam der Torhüter etwas zu spät und der Ball war hinter der Linie. Ansonsten gab es nix nennenswertes aus der ersten Hälfte, Eintracht stand gut und verteidigte die langen Bälle der Arnstedter. So ging es mit der Führung in die Pause. Nach der Pause wurden die Arnstedter mutiger und versuchten nun mehr Druck aufzubauen. So kamen sie in Hälfte zwei zu einigen Möglichkeiten. Die gefährlichsten konnte M. Heidel entschärfen. Einen Freistoß aus 25 Metern konnte er genauso parieren wie einen Schuss aus kurzer Distanz.