Dirk Meißner verlässt die Eintracht - Neuzugang eines jungen Schiedsrichter-Talentes

Die Eintracht muss im Bereich der Schiedsrichter einen schmerzhaften Abgang zur neuen Spielzeit 2018/2019 verzeichnen. Dirk Meißner verlässt die Eintracht nach einer jahrelangen Zugehörigkeit zum Verein aus privaten Gründen in Richtung unseres Nachbarbundeslandes Sachsen. Ein uns gut bekannter Verein, war sofort an Dirk interessiert und hat ihn sofort verpflichtet. In der kommenden Spielzeit wird Dirk für den FSV Krostitz seine Spiele leiten.

Mit Dirk verlässt unseren Verein ein sehr erfahrener Schiedsrichter. Unvergessen für ihn werden die Spiele zwischen dem Halleschen FC und dem 1. FC Magdeburg bei diversen Landespokalbegegnungen bleiben. Seine Oberliga-Einsätze als Schiedsrichter sowie als Assistent in der Regionalliga werden ebenfalls nie vergessen werden.

Schade dass wir einen solch tollen Kollegen verlieren. Jedoch möchten wir uns bei Dirk für sein jahrelanges Engagement als Schiedsrichter für den SV Eintracht Elster an dieser Stelle recht herzlich bedanken. Weiterhin viel Erfolg und stets gut Pfiff Dirk.

Die Eintracht freut sich mitteilen zu können, dass wir mit Marco Thinius einen neuen Schiedsrichter für die Eintracht gewinnen konnten. Marco ist seit ca. 4 Jahren als Schiedsrichter unterwegs und kann bereits auf eine beachtliche Laufbahn zurückblicken. Von der Kreisoberliga angefangen, ging es von Saison zu Saison von der Landesklasse, über die Landesliga, bis hin zur Verbandsliga!

Eine tolle Leistung, welche zudem in der vergangenen Saison mit der Assistenten-Tätigkeit in der A-Junioren Bundesliga belohnt wurde. Mit Marco konnten wir einen weiteren Schiedsrichter verpflichten, welcher nicht nur im FSA sondern auch im DFB unterwegs ist.

Wir freuen uns auf eine tolle und jahrelange Zusammenarbeit mit Marco.