Fussball

C-Junioren: Deutlicher Sieg, aber nicht überzeugend - SG Jessen/Annaburg/Elster vs. 1. FC Eintracht Köthen 8:0 (5:0)

  • 13 November 2018 | Chris

Nicht schön, aber erfolgreich. So hieß das Motto unserer 2. Männermannschaft in der vergangenen Spielzeit. Und so könnte man auch die Partie unserer C-Junioren, um Trainerteam Enrico Schüler und Uwe Heinke, am vergangenen Sonntag auf der Jahnsportanlage in Jessen beschreiben. Trotz eines klaren Ergebnisses, waren die Übungsleiter mit der Leistung ihrer Schützlinge bei Weitem nicht zufrieden. Gegen den Tabellenvorletzten, 1. FC Eintracht Köthen, ließen sie alles vermissen, was einen Tabellenführer ausmacht. Einstellung, Einsatzbereitschaft, Konzentration, Spielwitz – kaum etwas davon war an diesem Vormittag von unserer SG zu sehen. Dass es am Ende dennoch zum deutlichen 8:0-Erfolg reichte, verdankte man einigen Geistesblitzen, die sofort für Torgefahr sorgten.

Heimspiel gegen den Spitzenreiter

Am Samstag kommt es im Brale-Sportpark zum Spitzenspiel Vierter gegen Erster oder anders gesagt unsere Eintracht gegen Romonta Amsdorf. Romonta kommt mit einer Siegesserie von acht Spielen am Stück in den Brale-Sportpark. Sie werden natürlich versuchen diese auszubauen, um ihre komfortable Position an der Spitze zu behalten. Aber auch unsere Eintracht hat etwas vorzuweisen. Sie ist ebenfalls seit fünf Spielen ungeschlagen und hat in dieser Saison zuhause noch keine Niederlage kassiert. Diese gab es im Übrigen im letzten aufeinandertreffen der beiden Mannschaften, seitdem ist die Eintracht zuhause ungeschlagen. Nun möchte unsere Jungs natürlich diese Serie fortsetzen, dies wird aber gegen den Staffelfavoriten eine sehr schwere Aufgabe.

Vorbericht 10. Spieltag Kreisoberliga

Das Vorspiel vor dem Verbandsliga-Spitzenspiel unserer Ersten gegen den 1. FC Romonta Amsdorf, bestreitet unsere Reserve gegen die SG Pratau/Eutzsch. So wartet auf die Jungs von Trainer Julius Sahr ein richtungsweisendes Spiel. Beide Mannschaften stehen mit aktuell 15 Punkten im Tabellenmittelfeld und könnten mit einem Sieg weiter Anschluss an das obere Tabellendrittel halten. Der Verlierer würde etwas Boden verlieren und somit ist klar das es für beide Mannschaften nur um den Sieg gehen kann. Bisher ist unsere Reserve zuhause noch ungeschlagen und man möchte natürlich alles daran setzen dies auch weiterzuführen. Seit 11 Spielen ist man mittlerweile ungeschlagen und man kann so mit breiter Brust in dieses schwere Spiel gehen. Die Gäste sind keinesfalls zu unterschätzen.

Seiten