Pokalüberraschung gegen Möhlau

Endlich war es so weit. Für unsere Reserve stand das Achtelfinale im Kreispokal auf dem Plan und der erhoffte große Gegner war zu Gast im Brale-Sportpark. Gegen die Möhlauer, welche in der aktuellen Landesklassen-Tabelle auf dem 3. Platz liegen, ging man als Außenseiter in diese Partie. Man wollte den Favoriten ärgern und die Überraschung wagen.

Man startete vielversprechend in die Partie und konnte sich die erste Möglichkeit der Partie erarbeiten. In der 5. Spielminute steckte Felix Röder den Ball auf Norman Henschel durch, doch dessen Schuss konnte der Torhüter gerade noch parieren. Der Abpraller gelang dann überraschend zu Marcus Gärtner, der damit nicht rechnete und den Ball somit zu unplatziert auf das Tor brachte. Nach gut 10 Minuten musste man dann aber einen Rückschlag hinnehmen. Nach einem langen Ball auf den rechten Flügel, folgte eine platzierte Flanke und der Möhlauer Abnehmer im Strafraum drehte sich geschickt um den Verteidiger und verwandelte den Führungstreffer für den Favoriten aus der Landesklasse. Unsere Reserve steckte jedoch nicht auf und konnte das Spielgeschehen überraschender Weise bestimmen.

b der 20. Spielminute wurde es dann ein wenig turbulent. Die Freude über den erzielten Ausgleichtreffer nach einem schönen Spielzug über Felix Röder und Marcus Gärtner, den Norman Henschel vollendete wehrte nur kurz. Das Schiedsrichtergespann entschied auf Abseits. Nur zwei Minuten später glaubte man dann wieder den Ausgleich erzielt zu haben, doch wiederum entschieden die Unparteiischen auf Abseits. Man behielt bis zur Halbzeit die Kontrolle, ließ defensiv nichts zu, doch man verpasste es den Ausgleich zu erzielen.

Man erwischte dann einen exzellenten Start in den zweiten Spielabschnitt. Nach einem Spielzug über Rene Zaddach und Marcus Glawon gelang der Ball zu Marcus Gärtner, der nur noch mit einem Foul im Strafraum gestoppt werden konnte. Der Schiedsrichter entschied folgerichtig auf Strafstoß, den Felix Röder sicher zum Ausgleich verwandelte. Nur 6 Minuten nach dem Ausgleich konnte man dann die Partie drehen. Lucas Könnecke konnte den Ball im Gegenpressing erobern, legte quer auf Norman Henschel und dieser verwandelte zur viel umjubelten Führung. Man konnte in der 65. Spielminute sogar noch einen drauf setzen. Erneut wurde Marcus Gärtner im Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt und erneut gab es Strafstoß. Wieder trat Felix Röder an und konnte auf 3:1 erhöhen. Die überraschende, aber verdiente Führung für unsere Verbandsligareserve. In der Folge geriet man dann allerdings kurz in eine Phase in der man zu nachlässig und unkonzentriert spielte. Man brachte die Gäste aus Möhlau mit individuellen Fehlern selbst wieder zurück ins Spiel und so konnten sie durch Tore in der 77. und 79. Spielminute auf 3:3 stellen. Doch auch darauf hatte die Eintracht eine Antwort. Nach einem Schuss von Mihai Dascalescu in der 84. Spielminute konnte der Keeper den Ball gerade noch an die Querlatte lenken. Der Ball prallte zurück ins Feld vor die Füße von Alexander Steudte, der überlegt ins lange Eck einschob und den 4:3 Endstand vollendete.

Damit gelingt unserer Reserve eine echte Pokalüberraschung und man zieht verdient ins Viertelfinale des Kreispokals ein und somit erwartet die Jungs um Kapitän Rene Zaddach ein weiteres Bonusspiel. Nun steht allerdings erst mal wieder Kreisoberliga auf dem Plan. Am Samstag wird der Aufstiegsaspirant aus Seegrehna im Brale Sportpark zu Gast sein. Da es ein Vorspiel unserer Verbandsligavertretung ist, wird die Partie bereits 12:30 Uhr angepfiffen.

 

Aufstellung

Csaba Juhasz – Stefan Bannert, Philipp Schönknecht (46. Dennis Neu), Felix Röder, Alexander Steudte – David Kühnast, Rene Zaddach, Lucas Könnecke, Marcus Glawon (80. Marcus Finke) – Marcus Gärtner (75. Mihai Dascalescu), Norman Henschel

 

Tore

0:1 – Konrad Patryk Gorski (10.)

1:1 – Felix Röder (51./FE)

2:1 – Norman Henschel (56.)

3:1 – Felix Röder (64./FE)

3:2 – G. Redel (78.)

3:3 – Stephan Dammann (79.)

4:3 – Alexander Steudte (84.)