C-Junioren

Rückrundenstart endet torlos

Julius Sahr - Am 28.02.2016 stand für unsere C-Junioren der Rückrundenstart auf dem Programm. Ganze 7 Spieler fehlten dem Trainergespann für die schwierige Aufgabe gegen den SV Schwarz-Gelb Bernburg. Im Hinspiel konnten sich die Schützlinge vom Trainergespann Sahr/Bauermeister knapp mit 3:2 durchsetzen, diesmal sollte es nicht ganz so gut gelingen. Bei bestem Fußballwetter startete die Partie viel versprechend. Bereits in der 9. Spielminute kam man der Führung sehr nah. Bruno Böhme spielte auf Dustin Rehahn der im Strafraum gefoult wurde. Der Unparteiische entschied auf Elfmeter. Der gefoulte nahm sich sofort selbst den Ball und sollte dafür bestraft werden. Er verstolperte den Strafstoß und vergab somit die Führung für seine Mannschaft. Doch die Jungs machten weiter. In der 11.

Zufriedenstellendes Ergebnis – Spielerisch noch Luft nach Oben

SV Grün-Weiß Linda - SG Jessen/Annaburg/Elster/Zahna 0:4 (0:1) - Julius Sahr - Am 20.02.2016 stand für unsere C-Junioren der zweite und damit auch letzte Test vor dem Rückrundenstart am kommenden Wochenende auf dem Programm. Nach einer lockeren Trainingseinheit am Vormittag ging es am frühen Nachmittag auf die Reise nach Linda. Bei winterlichen Temperaturen und starkem Wind ging es erwartungsgemäß gut los für unsere SG. Man wollte druckvoll nach vorn spielen und dem Gegner wenig Luft lassen. Das gelang recht gut und so konnte man bereits in der 9. Spielminute verdientermaßen in Führung gehen. Lucas Elmenthaler legte auf Tristan Danneberg ab, der es direkt versuchte und damit goldrichtig entschied. Sein Schuss landete unhaltbar im Gehäuse.

Gerechtes Unentschieden im Topspiel

Am 1. Advent stand für unsere C-Junioren das vorletzte Hinrundenspiel auf dem Programm. Zu Gast auf der Jessener Jahnsportanlage war die Reserve vom VfL Halle 96. Mit einem 3 Punkte Vorsprung vor dem Gegner ging unsere SG in die Partie. Ziel war es diesen zumindest zu verteidigen. Die Vorzeichen dafür standen allerdings alles andere als gut. Ganze 9 Ausfälle verzeichnete man für diese Begegnung. Neben Abwehrchef Oliver Groschup und Kapitän Jonathan Hesse fehlten außerdem noch Hendrik Herrmann, Jakob Czauderna, Paul Habecker, Kurt Post, Moritz Rückert, Falk Seibicke und Björn Wildenhain verletzungsbedingt aus. Trainer Julius Sahr forderte deshalb, dass die Jungs eine „Jetzt erst recht“ Mentalität entwickeln sollten. Und das schien auch gut zu klappen. In der 9.

Seiten