Achtelfinale Reservepokal: SV Grün-Weiß Annaburg II – SV Eintracht Elster II 1:11 (0:6)

Mit Kantersieg in die nächste Runde

 

Am Tag der deutschen Einheit stand für unsere Zweite das Achtelfinalspiel im Reservepokal auf dem Plan. So kam es bereits in der ersten Runde zum Aufeinandertreffen der letztjährigen Finalisten: unserer Eintracht und dem Sportverein aus Annaburg.

Unsere Eintracht wurde der Favoritenrolle sofort gerecht und konnte bereits nach knapp 10 Minuten, durch einen Doppelpack von Marcus Gärtner mit 2:0 in Führung gehen. In der 13. Spielminute schwächten sich die Hausherren dann auch noch zusätzlich. Nach einem schönen Spielzug foulte der Annaburger Verteidiger Marcus Gärtner und es gab folgerichtig Freistoß. Da der Verteidiger der letzte Mann war, blieb dem Unparteiischen nichts anderes übrig als die Rote Karte zu zeigen.

Den folgenden Freistoß verwandelte Benjamin Witt dann zum 3:0. Bis zur Halbzeitpause konnte man dann noch durch einen lupenreinen Hattrick von Marcus Finke auf 6:0 stellen. Damit war die Partie bereits zur Halbzeit entschieden.

Daran änderte sich auch nach dem Ehrentreffer der Gastgeber in der 53. Spielminute nichts. Das Spiel plätscherte so dahin und es passierte nicht mehr viel. Unsere Eintracht stellte auf Sparflamme um. Dennoch konnte man das Ergebnis in der Schlussviertelstunde noch deutlicher gestalten. Den 4 Treffern von Marcus Gärtner folgte der Schlusspunkt durch Christoph Eisler zum 1:11 Endstand.

Damit zieht man ins Viertelfinale ein, wo dann die Reserve des Mühlanger SV wartet. Nun wird man am Samstag die „englische Woche“ mit dem Ligaspiel in Nudersdorf beenden. Dort wird es definitiv schwerer werden, dennoch möchte man mit viel Selbstvertrauen auch dort bestehen und endlich den ersten Auswärtsdreier einfahren. Anstoß der Partie ist 15 Uhr in Nudersdorf.

 

Aufstellung

Philipp Schönknecht – Fabian Sellin, Alexander Steudte, Pawel Wojciechowski (25. Jonas Scharf), Dennis Neu – Marcus Glawon, Lucas Könnecke, Benjamin Witt (53. Frank Kettmann), Christoph Eisler – Marcus Finke (75. Mihai Dascalescu), Marcus Gärtner

 

Tore

0:1 – Marcus Gärtner (4.)

0:2 – Marcus Gärtner (11.)

0:3 – Benjamin Witt (14.)

0:4 – Marcus Finke (23.)

0:5 – Marcus Finke (43.)

0:6 – Marcus Finke (45.)

1:6 – Marcus Flemming (53.)

1:7 – Marcus Gärtner (76.)

1:8 – Marcus Gärtner (81.)

1:9 – Marcus Gärtner (82.)

1:10 – Marcus Gärtner (87.)

1:11 – Christoph Eisler (90.)