Niederlage kurz vor Ende

Am vergangenen Samstag musste sich die Eintracht dem Tabellenführer aus Amsdorf mit 0:1 geschlagen geben.
In einem sehr spannenden Spiel viel die Entscheidung erst in der 86. Minute durch einen Elfmeter. Amsdorf übernahm von Beginn an das Kommando und hatte auch gleich die ersten Möglichkeiten. Erst rettete K. Schüler auf der Linie und dann klärt M. Heidel mit einer Parade. Aber auch die Eintracht hatte eine große Chance, aber O. Burmeister traf die falsche Entscheidung und der Torhüter konnte sicher halten.
So ging es mit 0:0 in die Pause.

Nach der Pause blieb Amsdorf weiter am Drücker. M. Heidel musste bei einigen Fernschüssen sein ganz können zeigen. Aber auch die Eintracht setzte einige Nadelstiche, dort fehlt dann aber immer ein wenig Glück im Abschluss. Die beste Chance gab es nach einer Ecke in der 84. Minute. Y. Schüler sprang der Ball aber zu weit weg und die Chance war vertan. Im Gegenzug dann nicht gut organisiert in der Abwehr und dem guten Schiedsrichter blieb nichts anderes übrig als Elfmeter zu pfeifen. Diesen verwandelten die Gäste sicher zum Siegtreffer.
Ein Unentschieden wäre drin gewesen für unsere Mannschaft, aber Amsdorf war am Ende die clevere Mannschaft und geht als verdienter Sieger von Platz.

Aufstellung:
M. Heidel- F. Lehmann, P. Wojciechowski, K. Schüler, M. Thauer- B. Witt (63. K. Schram), E. Clemens, R. Franke, P. Schultz, Y . Schüler- O. Burmeister (73. A. Schmidt)