Sechs Punkte aus der englischen Woche mitgenommen

Am Samstag schloss man die englische Woche mit einem 3:1 Sieg bei Union Schönebeck ab, aber der Reihe nach.
Die englische Woche begann am 28.09.18 mit Reise nach Thalheim. Dort überzeugt man in den ersten 25 Minuten, verpasst es aber in diesen Minuten einen Treffer zu erzielen. So das RW Thalheim besser in die Partie fand und sich dann auch Chancen erspielten. Nach einem groben Schnitzer in der Hintermannschaft der Elsteraner ging Thalheim dann auch mit 1:0 in Führung. Dies war so gleich auch der Halbzeitstand.
Mit Wiederbeginn der zweiten Halbzeit nutzten die Thalheimer sofort die erste Möglichkeit zum 2:0 in der 46. Minute.
Nun brauchte die Eintracht einige Zeit um wieder ins Spiel zu finden. Dies schaffte sie dann auch so ab der 60. Minute. Man lies nun wieder den Ball besser laufen, aber man konnte sich keine klare Chance erspielen. Zehn Minuten vor dem Ende entschied der Schiedsrichter nach gestrecktem Bein auf Elfmeter für die Eintracht. Den fälligen Strafstoß konnte M. Thauer aber nicht im Tor unterbringen. So das in diesem Spiel damit alle messen gesungen waren. Es blieb am Ende beim 2:0 für die Thalheimer.

Am 03.10.18 ging die Reise für unsere Mannschaft weiter zu einem Tagesausflug zum SV Westerhausen.
Beim Daheim noch ungeschlagen Team aus Westerhausen wollte man auf jeden Fall Punkten um wieder in die Spur zu kommen. In der ersten Halbzeit zeigte unser Team dann auch wieder das sie Fußballspielen kann. Aber man verpasst meistens die richtige Entscheidung, im richtigen Moment. Sei es der rechtzeitige Abschluss oder der richtige Pass gewesen. Aber in der 26. Minute konnte man sich doch einmal durch kombinieren und E. Clemens erzielte das 1:0 für Elster. Der Gastgeber kam meistens über Standards in den Strafraum, aber diese Bälle konnte die gut stehende Abwehr meist souverän klären. M. Heidel musste nur zu Beginn sein ganzes Können aufweisen als er einen Ball aus fünf Meter parieren musste. So ging es mit einer 1:0 Führung in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel drückte Westerhausen sofort auf das Tempo und wollte den Ausgleich. Diese Phase über stand unser Team mit Bravour und lies nur einen Fernschuss zu den M. Heidel sauber parierte. Im Laufe der zweiten Hälfte würde es dann zu einem Kampfspiel. Westerhausen wurde von ihren Zuschauern nach vorne gepeitscht und die Eintracht hielt aber dagegen. Chancen ergaben sich dadurch eigentlich kaum. Die Möglichkeiten zum Kontern entstanden zwar, aber man traf wie zu Beginn des Spiels meist die Flasche Entscheidung. So konnte man das 1:0 über die Zeit bringen. Am Ende nahm man drei Punkte aus dem Hexenkessel in Westerhausen mit in die Heimat.

Auswärts die dritte folgte dann am 06.10.18 mit der Fahrt nach Schönebeck.
Die Schönebecker stehen am Tabellenende und benötigen jeden Punkt. Unsere Eintracht wollte dies aber verhindern und selber die Punkte mitnehmen. In der ersten Halbzeit merkte man den Spielern an das die zwei letzten Spiele noch in den Knochen steckten. Nach den zwei schweren Spielen in Thalheim und Westerhausen braucht man Zeit um sich zu finden. Da es aber nicht um einen Schönheitspreis sondern um drei Punkte kämpfte man sich in das Spiel. Es war über die gesamten 90 Minuten kein schönes Fußballspiel, so das es am Ende der Willen machte. Zur Halbzeit ging es mit 0:0 in die Kabinen. Nach der Pause wurde es dann besser mit dem Zusammenspiel. E. Clemens auf Y. Schüler der zum 1:0 versenkte in der 56. Minute. Nun dachte man der Bann sei gebrochen aber nur eine Minute später zeigt der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt, es gab Elfmeter für Schönebeck.Den fälligen Strafstoß verwandelten die Schönebecker zum 1:1.
In der 73. Minute ging E. Clemens einen Ball nach und ladet mit Torhüter und Verteidiger im Tor nur der Ball war noch nicht über der Linie. Dies erledigt dann N. Henschel per Abstauber zur 2:1 Führung.
Schönebeck versuchte nun noch mal alles aber die Abwehr stand und lies nicht mehr viel zu.
Die Entscheidung dann in der 83. Minute. D. Kühnast im Zusammenspiel mit L. Könnecke, der Pass zu N. Henschel der nochmal uneigennützig auf Y. Schüler und dieser E. Clemens. Der sich nicht lange bitten lies und in das lang Eck zum 3:1 Endstand versenkte.
So konnte man die englische Woche mit drei Auswärtsspielen und 6 Punkten am Ende positiv gestalten. Auch wenn nicht alles Gold war was glänzt.

Aufstellungen:

Spiel Thalheim:

M. Heidel- F. Lehmann (53. D. Kühnast),H. Bormann, E. Clemens, M. Thauer- K. Schüler, O. Burmeister (84. A. Steudte)- P. Schultz (53. A. Schmidt), K. Schramm- R. Franke, Y. Schüler

Spiel Westerhausen:

M. Heidel- F. Lehmann, H. Bormann, K. Schüler, M. Thauer (76. D. Kühnast)- E. Clemens, R. Franke- P. Schultz, K. Schramm (64. O. Burmeister), Y. Schüler, A. Schmidt ( 87. N. Henschel)

Spiel Schönebeck:

M. Heidel- F. Lehmann, H. Bormann, K. Schüler, M. Thauer- E. Clemens, R. Franke- P. Schultz (68. L. Könnecke), Y. Schüler- A. Schmidt (63. N. Henschel), O. Burmeister (81. D. Kühnast)