Ungefährdeter Sieg zum Abschluss der Hinrunde

Bei stürmischem Wetter trat unsere Reserve die Reise nach Oranienbaum zum 13. und damit letzten Spieltag der diesjährigen Kreisoberliga-Hinrunde an. Nach dem überraschend deutlichen Sieg gegen den Mühlanger SV in der Vorwoche, wollte man sich nicht ausruhen und sofort nachlegen.

Und man übernahm sofort die Spielkontrolle. Unsere Eintracht spielte trotz widriger Platzbedingungen einen guten Fußball und so konnte man sich bereits in den ersten Minuten gute Chancen herausspielen. Eine richtig gute Chance gab es in der 19. Spielminute. Nach einem sehenswerten Spielzug über Stefan Bannert, Lucas Könnecke und Marcus Finke, gelang der Ball zu Pascal Rothe, der auf die lange Ecke zielte und das Tor nur um wenige Zentimeter verfehlte. 2 Minuten später machte er es dann besser. Nach perfekter Vorbereitung durch Lucas Könnecke zielte Pascal Rothe diesmal genauer und verwandelte zum 1:0. Weitere 4 Minuten später konnte man dann auf 2:0 erhöhen. Nach einer Ecke der Gastgeber konterte man Lehrbuchmäßig auf des Gegners Platz. Marcus Gärtner hatte viel Platz, setzte zum Dribbling an und legte dann quer auf Dennis Neu. Dieser lies noch einen Gegenspieler aussteigen und verwandelte dann sicher zum 2:0 aus Sicht unserer Eintracht. Gut 10 Minuten vor dem Halbzeitpfiff gelang dann sogar noch der 3. Treffer. Nach einem Freistoß von Lucas Könnecke lies der Torhüter den Ball vor die Füße von Marcus Gärtner prallen. Dieser legt mit Auge quer auf Rene Zaddach, der den Ball ins Tor spitzelte. So ging es nach einer fußballerisch guten Leistung, völlig verdient mit 3:0 in die Halbzeitpause.

Im zweiten Spielabschnitt schaltete man dann einen Gang zurück. Man spielte nicht mehr so zielstrebig und konzentriert wie im ersten Spielabschnitt und dies wurde in der 54. Spielminute bestraft. Nach einer Ecke der Gastgeber waren sich Marcus Finke und Dennis Neu nicht einig und so bedankte sich der Angreifer al lachender Dritter und verkürzte auf 1:3. Doch unsere Eintracht hatte die passende Antwort parat. Nach einem Foul an Marcus Gärtner im Strafraum gab es Strafstoß für die Eintracht. Marcus Finke verwandelte sicher und stellte den alten 3 Tore Abstand wieder her. Die Luft war nun ein wenig raus. Zwar lies man in der Defensive nichts anbrennen, doch in der Offensive fehlte die Genauigkeit. So plätscherte das Spiel eine ganze Zeit lang dahin. In der Nachspielzeit hätte es dann fast noch eine richtig tolle Geschichte gegeben. Unter der Woche feierte Jonathan Hesse seinen 17. Geburtstag und war nun endlich spielberechtigt. Nach Vorarbeit durch Steve Biedermann und Marcus Finke schloss Jonathan selbstbewusst volley ab, doch der Keeper konnte gerade noch parieren und verhinderte so das Debütanten Tor.

Mit diesem Sieg schließt unsere Eintracht die Hinrunde somit auf einem sehr guten 2. Tabellenplatz ab (Gräfenhainichen hat ein Spiel weniger und könnte noch vorbeiziehen). Lediglich die ersten Zwei Spieltage wurden verloren und so ist man seit 11 Ligaspielen ungeschlagen. Mit den 27 gesammelten Punkten hat man lediglich 2 Punkte weniger als der Spitzenreiter aus Jessen. Zudem stellt man mit 44 erzielten Toren die beste Offensive der Liga.

Bevor es aber in die wohlverdiente Winterpause geht, steht in diesem Jahr noch der erste Rückrundenspieltag auf dem Plan. Gegen die SG Rackith/Dabrun hat man im Hinspiel nach einer schlechten Leistung verdient 3:0 verloren. Nun will man Wiedergutmachung betreiben und den Aufwärtstrend weiter fortführen. Anstoß auf dem Kunstrasenplatz im BRALE-Sportpark wird am Samstag 13 Uhr sein. Geleitet wird die Partie von Marcus Förster.

Aufstellung

Csaba Juhasz – Stefan Bannert (58. Marcus Glawon), Matthias Lehmann, Rene Zaddach, Jonas Scharf – Pascal Rothe (46. Jonathan Hesse), Lucas Könnecke, Dennis Neu (73. Max Fleck), Steve Biedermann – Marcus Finke, Marcus Gärtner

Tore

0:1 – Pascal Rothe (21.)

0:2 – Dennis Neu (25.)

0:3 – Rene Zaddach (35.)

1:3 – Fabian Wendt (54.)

1:4 – Marcus Finke (57./FE)