Fussball

E-Jugend: Die Hallensaison 2015/2016 – Nicht mit Ruhm bekleckert

Hallenkreismeisterschaften

Während noch bis in den Dezember hinein Punktspiele für unsere E-Junioren auf dem Programm standen, kam es schon frühzeitig zum ersten Hallenturnier. Am 29.11. fand die Vorrunde zur Hallenkreismeisterschaft statt. In einer Hammergruppe, mit zwei Piesteritzer Mannschaften und einer stark aufspielenden Truppe aus Jessen, war die Chance aufs Weiterkommen gering. Die Tatsache, dass man im Vorfeld nur einmal in der Halle trainieren konnte, tat ihr Übriges. Im ersten Spiel gegen die Allemannia tat man sich nach vorne schwer und überließ Großteils dem Gegner den Ball. Am Ende hieß es 2:4 aus Sicht der Elsteraner. Im zweiten Spiel traf man auf den Favoriten aus Wittenberg. Die in der D-Jugend spielende E-Mannschaft der Piesteritzer trat als Piesteritz 3 an und zeigte bei diesem Turnier ihr ganzes Können. Sicher spielten sie einen nie gefährdeten 3:0-Sieg gegen unsere Truppe ein. Das letzte Spiel war, auch wenn es das Ergebnis anders vermuten lässt, das Beste unserer Mannschaft.

3:0 Erfolg gegen Dessau 05

Die Landesligaelf unserer Eintracht konnte am Samstag den dritten Sieg in der Vorbereitung feiern. Nachdem man gegen den Desaster SV 97 und nachfolgend gegen Torgau gewann, konnte man gestern auch den Verbandligisten SV Dessau 05 schlagen. Mit einem überraschend deutlichen 3:0 konnte man die Gäste wieder nach Hause schicken. Mit einer sehr guten Defensivleistung und guten Umkehrspiel konnte man die Gäste immer wieder in Bedrängnis bringen. So erspielte man sich in der ersten Halbzeit einige gute Chancen, die man leider nicht nutzen konnte. Dessau hatte in Halbzeit eins auch zwei gute Möglichkeiten, die sie ebenfalls ungenutzt ließen. Damit ging es mit 0:0 in die Pause.

EINTRACHT-KICKER siegen !!!

Jörg Schubotz - Am Freitag traten die Alten Herren die Reise nach Köthen zum Hallenturnier des CfC Germania Köthen an. Sechs Mannschaften trafen im 10.min Spielzeit-Rhythmus aufeinander. Im ersten Spiel traf man auf den Schönebecker SV und durch konzentrierte und konsequente Ausnutzung der Torchancen gewann man mit 5:0. Im zweiten Spiel traf man auf den FC Eintracht Köthen und auch diese Aufgabe gestaltete man souverän, mit 3:0 für sich. Im dritten Spiel gegen die Freizeitmannschaft des 1.FC Nimm Mich warf man alle Vorsätze aus den beiden ersten Spielen komplett über den Haufen und war am Ende mit dem schmeichelhaften 1:1 noch gut bedient. Dies war aber das Hallo-Wach für die beiden letzten Partien. Der Gastgeber wurde mit 5:1 bezwungen.

Seiten