Fussball

C-Jugend: 4. Sieg in Folge - SG Jessen/Annaburg/Elster vs. FC Halle-Neustadt 4:0 (2:0)

Mit einem Heimsieg setzte sich unsere SG in der Spitzengruppe fest. Mit 4 Siegen aus 4 Spielen eine optimale Ausbeute und bedeutet Tabellenplatz 2.Aber heute ließ die Truppe jeglichen spielerischen Glanz vermissen. Gegen einen unterlegenen Gegner aus Halle hatte unsere Mannschaft den Gegner und das Spiel jederzeit im Griff. Zumal sich die Gästemannschaft in der 27. Spielminute durch eine gelb-rote Karte selbst schwächte. Nach einen schon rot-würdigen Foulspiel sah der Gästespieler nur gelb, leistete sich aber 2 Minuten später eine Unsportlichkeit und sah dann zu Recht die Ampelkarte.Unsere SG ging vor der Pause durch Andre Reiche und Michel Wedmann mit 2:0 in Führung.

E-Jugend: Erster Punktgewinn - SV Eintracht Elster vs. SV Grün-Weiß Annaburg 1:1 (1:1)

Mit einem engagierten Auftritt gegen die Gäste aus Annaburg konnte unsere Mannschaft den ersten Punkt in dieser noch jungen Saison einfahren.  Mit nur 8 Spielern angetreten, also ohne einen Auswechselspieler, zeigten alle von Beginn an, dass sie an diesem Tag nicht gewillt waren, die Punkte einfach abzugeben. Über den Kampf und den Willen, heute auch einen Schritt mehr zu machen, blieb man im Spiel und ließ nicht viele Chancen zu. So war es dann Tom Luca Schinke, der in der 10. Minute das viel umjubelte Führungstor erzielte.

AH Lok Dessau - Elster 1:0

Am Freitagabend reisten die Alten Herren der Eintracht in die Muldestadt zu Lok Dessau. Bis eine Stunde vor Abfahrt des Busses von Könnecke Reisen mit Heini stand noch gar nicht fest, ob überhaupt das Spiel stattfinden würde. Denn bis dato hatten sich nur 9 Spieler angemeldet, was sehr traurig war.Mit Hängen und Wirken wurde die Fahrt doch in Angriff genommen, wobei Trainer Günther Malke fürs Tor und Martin Zimmer noch aktiviert werden konnten. Dafür erstmal vielen Dank im Voraus. Mit 11 Mann im Kader war dann klar, dass jeder spielt. Die erste Hälfte war die Eintracht optisch besser, versäumte aber, die sich bietenden Möglichkeiten in Tore umzumünzen. Mehrmals war es Thomas Meier dessen Schüsse immer näher dem Ziel kamen, aber nicht einschlugen. Die größte Chance hatte Jörg Schubotz der mit einem Pass von Thomas Meier frei zum Abschluss kam, doch der Ball klatsche nur an den Posten und zurück ins Feld. Beim Klärungsversuch des Abwehrspielers viel der Ball Martin Zimmer abermals vor die Füße, doch er scheiterte freistehend am Keeper des Gastgebers.

Seiten