Fussball

Gerechtes Unentschieden bei den Altherren

Zur Premiere in dieser Saison traten die Alten Herren im BRALE-SPORT-PARK auf Kunstrasen und Flutlicht gegen die Lok aus Falkenberg an. Nach der ersten Niederlage letzte Woche in Dommitzsch war Wiedergutmachung angesagt. Aber auch die Falkenberger hatten sich viel vorgenommen, hatte man das Hinspiel trotz starker Leistung mit 3:1 verloren. Von Anfang an entwickelte sich ein sehr gutes Altherrenspiel. Beide Mannschaften versuchten aus einer sicheren Abwehr heraus, zum Erfolg zu kommen. Zwar fehlte auf beiden Seiten die Präzision, aber man stellte schnell fest, dass dies heute keine Nullnummer wird. Falkenberg ging nach 15 Minuten in Führung. Eine lange Hereingabe von links fand einen Falkenberger, der den Ball an Keeper Olaf Kühnast vorbei spitzeln konnte.

Klarer Testspielerfolg gegen Dessauer SV

Am vergangenen Dienstag empfing unsere erste Mannschaft den Kreisoberligisten vom Dessauer SV 97. Nachdem es in der ersten Hälfte noch etwas stockte, fand man im zweiten Spielabschnitt den Torriecher und gewann am Ende klar mit 11:2. In Hälfte eins erzielte Fabian Schlüter in der 3. Minute das 1:0. Bis zur Pause kam es durch ein Eigentor der Gäste und einen Gästetreffer zum 2:1. In der Pause wechselte die Eintracht kräftig durch, ingesamt 8 Spieler wurden getauscht. Die neue Formation legte gleich richtig los und erhöhte in den ersten 10 Minuten durch Treffer von Oliver Hinkelmann und Kay Stephan auf 5:1. Danach folgte erneut ein Gegentreffer zum 5:2. Bis zum Schluss trafen nochmals Oliver Hinkelmann, Kay Stephan, Tim Körnig und Nicolas Hesse zum Endstand von 11:2.

Elster II - Pretzsch 3 : 1 - (2 : 1)

Im vierten Heimspiel dieser Saison spielte unsere 2. Männermannschaft gegen Grün-Weiß Pretzsch. Von Beginn an waren die Rollen klar verteilt, die Eintracht dominierte und die Grün-Weißen waren nur auf ein Konterspiel aus. In der 15. Spielminute setzt sich Stefan Bannert auf der rechten Seite durch und legt den Ball auf Nicolas Hesse zurück, der die 1:0 Führung erzielt. Unsere Mannschaft blieb am Drücker, es fehlte aber die Genauigkeit im spiel nach vorn. In der 31. Minute bestraften die Gäste diese Nachlässigkeit. Ein langer Ball ging über das Abwehrzentrum, Michael Stier erlief diesen und ging allein Richtung Tor. Er lies sich diese Chance nicht nehmen und erzielte den Ausgeleichstreffer. Das Gegentor rüttelte die Jungs wach und sie attackierten wieder früher.

Seiten