Berichte vom März 2019

Letztes Freitagsspiel in der Saison

Am morgigen Freitag empfängt unsere Eintracht Rot-Weiß Thalheim zum letzten Freitagsspiel der Saison. Anpfiff zu der Begegnung ist um 19:30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz. Mit Thalheim kommt ein Tabellennachbar zu uns nach Elster in den Brale-Sportpark. Sie werden versuchen mit einem Sieg an unserer Eintracht vorbeizuziehen und sich damit versuchen weiter im Mittelfeld festzusetzen. Aber dieses Ziel haben natürlich auch unsere Kicker und sie können sich mit einem Sieg auf vier Punkte vom Kontrahenten absetzen.

Verdienter Sieg nach Chancenwucher

Am vergangenen Samstag gewann unsere Eintracht beim SV Kelbra hochverdient mit 1:0. Der Torschütze vom goldenen Tor war B. Witt nach einem Traum Freistoß in den Winkel.
Bis zu diesem Treffer ließ man aber wieder viele hochkarätige Chancen liegen. So verpasst B. Witt schon früh die Führung und traf nur den Pfosten. Der Nachschuss konnte auf der Linie geklärt werden. P. Schultz scheiterte dann mit einem Freistoß am Querbalken. Kurz vor dem Pausentee scheiterte P. Schultz ebenfalls an einem Spieler auf der Linie. So ging es mit 0:0 in die Pause. Nach der Pause kam Kelbra,  von denen bis dahin nicht viel zu sehen war, besser aus der Pause. So gab es fast den Schockmoment.

Effektivität Ausschlaggebend

Am vergangenen Freitag verloren unsere Eintracht Jungs im Brale-Sportpark mit 1:3 gegen BSV Halle-Ammendorf. Bei sehr viel Wind wurde es am Ende aber trotzdem ein gutes Spiel. Es war von Beginn bis zum Ende hin eine ausgeglichene Partie zwischen dem Tabellenzweiten und dem jetzigen siebten aus Elster. Der Unterschied zwischen beiden Teams war leider mal wieder die Effektivität vor dem Tor. So erzielte Halle-Ammendorf in der 34. Minute die Führung nach einer Flanke konnten sie ohne Bedrängnis zum 0:1 treffen. Die Eintracht hatte aber auch einige Chancen, diese aber ohne Erfolg blieben.
Y. Schüler scheiterte am Keeper der Gäste, F. Lehmann sein Schuss wurde vor der Linie geblockt und R. Franke verfehlt das Tor knapp per Kopf. So ging es mit dem Rückstand in die Pause.

Duell mit Tabellennachbarn

Am morgigen Sonntag reist die Eintracht nach Haldensleben um dort gegen den Haldensleber SC zu spielen. Der Anstoß Erfolgt um 14 Uhr
Haldensleben konnte in der vergangenen Woche mit 4:1 in Arnstedt gewinnen. Damit haben sie sicher viel Selbstvertrauen und werden versuchen die drei Punkte zuhause zu behalten.
Unsere Eintracht startet mit zwei Niederlagen in die Rückrunde und möchte nun endlich den Bock umstoßen.

Erneute Niederlage gegen Spitzenteam

Am vergangenen Samstag verlor unsere Eintracht erneut gegen ein Spitzenteam der Liga. Erneut war es IMO Merseburg denen man sich 1:2 geschlagen geben musste. Vor dem Anpfiff gab es schon die erste Hiobsbotschaft, da sich A. Schmidt verletzte. Man musste kurzfristig umstellen und bevor die Umstellung in den Köpfen war, brannte die IMO schon ein Feuerwerk ab.
In den ersten 30 Minuten bekam die Eintracht kaum Zugriff und die Merseburger gingen verdient mit 0:2 in Führung. Nach einem Freistoß, der nicht geklärt werden konnte,  und einem Konter stand es nach 30 Minuten 0:2. Die Tore fielen in der 29. und 30. Minute per Doppelschlag.
Die Eintracht hatte auch einige Abschlüsse durch K. Schramm, zweimal L. Könnecke, P. Schultz und E. Clemens. Aber zur Pause blieb es beim 0:2.
Nach der Pause ging Merseburg die Sache etwas ruhiger an und wartet auf Konter. Einen davon entschärfte M. Heidel im eins gegen eins und beim zweiten klärte er im Verbund mit F. Lehmann.